Januar 15

Diesen Fehler solltest Du bei Deinen Fitnesszielen niemals machen!

Allgemein

0  comments

Wie immer zu Beginn des Jahres setzen wir uns viele Ziele, die wir leider nur allzu selten einhalten können.

Studien zeigen, dass bereits 90% aller Personen, die sich Neujahrsvorsätze gemacht haben bereits Mitte Januar (also zum Zeitpunkt, an dem dieses Video erscheint) schon gescheitert sind.

9 von 10 Personen! Sorry, aber die Wahrscheinlichkeit dass Du auch unter diesen Personen bist ist sehr hoch!

Ok, lass uns mal schauen wie wir wieder in die Spur finden und uns selbst eine 2. Chance für 2019 geben können.

Der wirklich allergrößte Fehler, den wir jedes Jahr wieder machen ist: Wir nehmen uns zu viel vor!

Du kennst das: Ende des Jahres ist die Motivation durchzustarten hoch! Wir kaufen neue Fitnessgeräte und wollen 3 mal in der Woche ins Fitnessstudio und dazu noch 2 mal Laufen gehen!

Mhm… nein! Hör zu: Du solltest langsam starten! Versuche Dich nicht selbst zu überfordern.

Versuche lieber, jeden Tag 1% besser zu werden. Der Effekt wird riesig sein. Kleine Schritte! Darum geht es uns wirklich!

Versuche Dir kleinere Ziele zu setzen, die Du garantiert jeden Tag schaffst.

Anstatt zu sagen: “Ich will 4 mal pro Woche ins Fitnessstudio gehen” (was total heftig ist by the way!), könntest Du folgendes probieren:

“Ich werde ab sofort jeden Tag 1 Liegestütz machen!”

Hört sich das machbar an? 1 Liegestütz pro Tag? Total machbar würde ich sagen!

Christian, so komme ich doch nicht vorwärts! Was bringt mir 1 Liegestütz am Tag?

Schau, es geht hier nicht um den Effekt der 1 Liegestütz per se. Es geht viel mehr darum, dass Du Momentum gewinnst und spürst: Hey, ich zieh das durch.

Mit der Zeit wirst Du unterbewusst die Identität annehmen, einer Person die “Dinge durchzieht, wenn es um Fitness geht.”

Und genau das mein Freund ist der Punkt!

Aus 1 Liegestütz am Tag werden 2, aus 2 werden 3 usw., bis schließlich ein ganzes Workout daraus wird!

Bis dahin bist Du schon in Deiner Gewohnheit, jeden Tag etwas für Deine Fitness zu machen. Es passiert unterbewusst und Du musst Dich nicht mehr dazu zwingen.

Eines verspreche ich Dir: Wenn Du an dem Punkt bist, dann hast Du gewonnen. Das sollte Dein Ziel sein!

Also: Setz Dir ein kleines Mikroziel, das Du locker schaffst. Und von dort aus baust Du das ganze weiter aus.

Wenn Du den gesamten Prozess gemeinsam mit einem Coach und einem wasserdichten System angehen willst, dann schreib mir eine Nachricht an christian.haslbeck@hplustraining.com oder auf Instagram unter @coachchristianhaslbeck.

Lass uns in den Kommentaren wissen, welches Dein Mikroziel ist. Los geht’s!

About the author 

Christian Haslbeck

Christian ist Sportwissenschaftler und Gründer unter anderem von h+ training und TeamFitness30. Seine Spezialgebiete sind das Athletiktraining bei ambitionierten Sportlern sowie die Trainingstherapie, besonders bei Personen mit Verletzungen oder chronischen Problemen wie Knie-und Rückenschmerzen.

You may also like

Der ultimative Guide zum Körpergewichtstraining

Machst Du diesen 5 Fehler beim Kalorienzählen?

Die EINE Grundregel um wirklich abzunehmen

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere jetzt meinen Newsletter!